Gottesdienstordnung

der Pfarrei St. Laurentius Bimbach 

mit St. Vitus u St. Elisabeth Lütterz

und St. Jakobus Malkes



Gottesdienstzeiten  der Kapellenmessen

in der Schnepfenkapelle und in der Marienkapelle


 

Projekte & Angebote

Religiöse Erziehung

Vom Glauben erzählen heißt vom Leben erzählen


Wir möchten mit den Kindern im Alltag den Glauben leben. Durch liebevolles Miteinander erfährt jedes Kind, dass es einzigartig ist.


Es wird von Gott geliebt und kann sich jeder Zeit vertrauensvoll an ihn wenden.

Durch Lieder, Gebete, Meditationen, Bilderbücher, … wecken wir bei den Kindern Freude, sich auf Jesus einzulassen.

Das regelmäßige Mitfeiern von Festen und Gottesdiensten, z.B. Sankt Martin, St. Nikolaus, Advent (Adventsweg und lebendiger Adventskalender), Weihnachten (unter anderem Mitwirkung beim Krippenspiel), Aschermittwoch und Ostern vermittelt den Kindern Erlebnisse, die sich einprägen.

In jeder Gruppe befinden sich eine Kinderbibel, eine Jesuskerze, Gebetswürfel und ein Lebenskreuz, die für die Kinder jederzeit präsent sind.

Mit Hilfe biblischer Erzählfiguren (Egli Figuren ) werden den Kindern biblische Geschichten spielerisch näher gebracht.


Unser Gemeindereferent besucht in regelmäßigen Abständen unsere Kindertagesstätte und erarbeitet mit den Kindern auf anschauliche Weise religiöse Themen und Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament



Vorlesepaten:

in regelmäßigen Abständen besucht uns eine Vorlese- Oma und liest den Kindern in Kleingruppen Bilderbücher und Geschichten vor


Turnen:

jede Gruppe turnt einmal in der Woche an einem festen Tag im Turnraum


Lernwerkstatt


Musikalische Früherziehung


Projekt Flotte Hasen


Projekt Flotte Hasen


Vorschularbeit


Sprachtraining


Spaziergänge


Ausflüge


Patenschaftszahnarzt




Elternarbeit

Die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch mit den Eltern sind uns sehr wichtig. Wir sehen uns dabei als Teil einer „Bildungspartnerschaft“. Wir sehen die Familie als „Bildungspartner“, denn nur durch eine enge Zusammenarbeit können wir die positive Entwicklung des Kindes unterstützen. Eine solche „Bildungspartnerschaft“ braucht für ihre Entwicklung viel Vertrauen und Zeit sowie ein individuelles Gespür unsererseits für die unterschiedlichen Familien.

Formen:

  • Infoelternabend und persönliches Aufnahmegespräch vor Kindergarteneintritt

  • Eingewöhnungsgespräch und jährliches Entwicklungsgespräch bzw. Gespräche nach Bedarf

  • Hospitationen während der Eingewöhnungszeit

  • Unterstützung bei Ausflügen und Exkursionen

  • Kurze Tür- und Angelgespräche

  • Elternabende (mit unterschiedlichen Themen)

  • Regelmäßige Elternbriefe

  • Aushang von Informationen im Eingangsbereich

  • Veranstaltungen von Festen

  • Elternbeirat (Möglichkeit zur Eltern- Mitarbeit)

  • Mitglied im Förderverein



Besondere Anlässe:

  • Themenbezogene Spiel- und Bastelnachmittage

  • Gemeinsame Spaziergänge zu bestimmten Jahreszeiten und Anlässen

  • St. Martin

  • Sommerfest

  • Gemeinsame Gottesdienste und Feiern

  • Projektausstellungen bzw. -präsentationen



Elternbeirat

  • Inhalt folgt…


Förderverein

  • Inhalt folgt



Öffentlichkeitsarbeit

  • Inhalt folgt…



Beschwerdemanagement

  • Inhalt folgt…